Planung und Vorbereitung einer Individualreise

Individualreisen

Es gibt verschiedene Arten, seine Individualreise zu planen. Nach der Wahl des Landes sollten Sie sich einen geeigneten Reiseführer zulegen, der nützliche Informationen über Reiserouten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Restaurants und Verkehrsverbindungen bereithält. Das Angebot an Flügen im Internet ist oft unübersichtlich. Am einfachsten lassen sich Preise über sogenannte Flugvergleichsportale vergleichen, die automatisch den günstigsten Flug für Sie heraussuchen. Sie können auch die Hilfe eines Reisebüros oder eines Internetreiseanbieters in Anspruch nehmen. Erkundigen Sie sich über die Einreisebestimmungen und Impfempfehlungen des Ziellandes. Für viele Länder müssen Sie im Vorfeld ein Visum beantragen. Nachdem Sie sich entschieden haben, was Sie in Ihrem Urlaubsland besichtigen und erleben wollen, kommt die Vorbereitung. Viele Reiseveranstalter bieten einzelne Reisebausteine an, die Sie individuell nach Ihren Bedürfnissen buchen können. Der Vorteil ist, dass Sie in kleinen Gruppen reisen, in denen die Wünsche der Touristen besser berücksichtigt werden können. Wenn Sie im Urlaub flexibel sein wollen, können Sie Ihre Touren und Besichtigungen auch spontan vor Ort bei lokalen Anbietern buchen.

Sprechen und Verstehen

Damit Ihre Individualreise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, ist es unerlässlich, eine geeignete Fremdsprache zu sprechen. Englisch wird fast überall verstanden, im mittel- und südamerikanischen Raum dagegen sollten Spanischkenntnisse vorhanden sein. Als Individualtourist sind Sie oft außerhalb der touristischen Pfade unterwegs. Sie haben die Möglichkeit, das Land und seine Bewohner auch hinter den touristischen Kulissen kennenzulernen. Einige einfache Wörter und Höflichkeitsfloskeln sollten Sie in der Landessprache lernen. Das bringt Ihnen den Respekt der Menschen ein und erleichtert die Kontaktaufnahme. Oft ergeben sich interessante Gespräche mit Einheimischen.

Verkehrsverbindungen

In den meisten Ländern ist das öffentliche Verkehrsnetz gut ausgebaut. Busse, Minibusse und Sammeltaxis verbinden die größeren Orte und Sehenswürdigkeiten miteinander. Die Fahrpreise sind außerhalb Europas sehr günstig. Allerdings sind die Verkehrsmittel oft überfüllt. Für abgelegene Gebiete können Sie einen Mietwagen oder ein Motorrad ausleihen. Auch Taxifahrer sind oft bereit, für Sie als Reiseführer zu fungieren und Ihnen die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu zeigen. Wichtig ist, dass Sie vorher den Preis aushandeln.

Unterkünfte

Die Wahl einer geeigneten Unterkunft obliegt Ihrem Geschmack und Geldbeutel. In einem guten Reiseführer stehen einfache Backpackerhostels und gehobene Mittelklassehotels für die meisten Orte des Landes. Wenn Sie abends oder nachts ankommen, empfiehlt es sich, die Unterkunft für die erste Nacht vorher zu buchen. Wie Sie ihre Individualreise auch gestalten, Sie erleben das Land und seine Menschen auf eine maßgeschneiderte und spannende Art.

Der Trend geht in den letzten Jahren weg vom Massentourismus à la Ballermann und hin zum Individualurlaub. Aber nicht nur die Wahl des entsprechenden Reiseziels und das passende Rahmenprogramm sind wichtig, sondern auch die Unterkunft spielt eine maßgebliche Rolle bei der Planung des Urlaubs. So muss man beispielsweise darauf achten, dass Hotels in Carabao Island die persönlichen Ansprüche an Komfort und Service erfüllen. Nur wer sich im Hotel verstanden und vor allem rund um wohlfühlt, kann den individuellen Aufenthalt genießen.